Nördliche Pazifikküste

Im Gegensatz zu anderen Teilen Costa Ricas sind die Wetterbedingungen entlang der nördlichen Pazifikküste typischerweise heiß und trocken. Es gibt eine Trockenzeit von November bis Mai und eine Regenzeit von Juni bis August, wo es heftige Gewitter geben kann, hauptsächlich nachmittags. September, Oktober und die erste Novemberhälfte sind hier gewöhnlich die regenreichsten Monate. Die Temperaturen sinken nie unter 24°C. Von Februar bis April können die Temperaturen tagsüber auf 30 bis 35°C ansteigen, nachts kühlt es etwas ab. Die Region beherbergt ausgedehnte Flächen tropischen Trockenwalds, der oft bis an die Strände reicht. Deshalb wird der Küstenstreifen von der Natur mit üppigem Baumbestand umsäumt. Playa Hermosa, Tamarindo, Langosta, Flamingo sowie die Strände von Nosora und Ostional sind nur einige Beispiele der scheinbar endlosen Zahl wunderschöner Strände, die dazu einladen, sich unter der Sonne gehen zu lassen. Viele verschiedene Hotels, Bungalows und Wohnanlagen garantieren einen angenehmen Aufenthalt. Es werden Angel-, Tauch- und Bootsausflüge angeboten und obwohl die Region in den letzten Jahre stetig gewachsen ist, finden sich entlang der Küste immer noch ruhige Plätze.

Ein Muss in dieser Gegend ist der Besuch des Rincón de la Vieja Vulkans, wo Sie von natürlichen Saunen, Schlammbädern und wunderbaren Blicken auf Gebirgsbäche profitieren können.
Liberia ist die grösste Stadt der Gegend und deren Wirtschafts- und Verwaltungszentrum. Über den dortigen internationalen Flughafen kommen viele Besucher an. Wegen der Nähe zu den Pazifikstränden und den umliegenden Nationalparks ist Liberia der ideale Zwischenaufenthaltsort für Besucher, die Guanacaste aus vollen Zügen erleben wollen.

IslitaBeach

Samara Der kleine Ort liegt auf der Halbinsel Nicoya, in der Provinz Guanacaste, an der Pazifikküste. Der Strand von Sámara liegt am Fusse eines steilen Hügels, der mit tropischem Regenwald bedeckt ist. Der hübsche Strand von Islita liegt ca. 20km südlich von Sámara. Ein großer Anteil der lokalen Bevölkerung verdient sich seinen Unterhalt im Hotel Punta Islita, das auf dem Hügel liegt und einen wunderschönen Blick über die Küstengegend und den Pazifik bietet.

Rincon de la Vieja

Rincón de la Vieja ist mehr als nur der gleichnamige Vulkan – vielfältige Trockenwälder, unzählige Tiere und Pflanzen, natürliche Thermalbäder, brodelnde Schlammlöcher und Kraterlandschaften prägen das große Schutzgebiet der nördlichen Tiefebene. Der Versuch, die Naturschönheiten von Rincón de la Vieja kurz zu umschreiben, stellt eine ziemlich Herausforderung dar, weil es so viel zu erkunden, zu spüren und zu tun gibt … kommen Sie einfach und sehen Sie selbst.

Bahia del Sol Strand

Tamarindo Der traumhafte, vier Kilometer lange Sandstrand von Tamarindo erfreut sich in den letzten Jahren einer immer größeren Beliebtheit – vor allem Surfer zieht es hierher. Doch der kleine Ort hat noch mehr zu bieten, allen vorran den Nationalpark Playa Grande, der jeden Winter einer der wichtigsten Nistplätze der gigantischen Lederschildkröten ist. Die Gegend ist zudem eine der sonnigsten des ganzen Landes, und für alle Urlauber auf der Suche nach Ruhe einen Blick wert.