Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unser Kleingedrucktes(AGB’s) 


Bitte gut durchlesen, weil das ja einmal wichtig werden könnte. Zur Sicherheit können Sie sich einen Ausdruck davon machen.

I. Vertragsschluss

Mit der Reiseanmeldung bietet der Kunde der Firma md-tours den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Der Reisevertrag kommt mit der Anmeldung zustande. Die Anmeldung kann schriftlich, per Fax, via Internet oder Telefon erfolgen. Die Anmeldung durch den Kunden erfolgt auch für sämtliche, in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer. Der Kunde steht für deren Vertragsverpflichtungen wie für seine eigenen Verpflichtungen ein. Dies sofern der anmeldende Kunde eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Die Vertragsannahme erfolgt durch schriftliche Buchungsbestätigung. 


II. Bezahlung

Die Firma md-tours verzichtet auf eine Anzahlung des Reisepreises, es sei denn, es wird in einzelnen Fällen eine hiervon abweichende Regelung getroffen. Der gesamte Reisepreis wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Die Reiseunterlagen können erst nach Zahlung des gesamten Reisepreises ausgehändigt werden. Erfolgt die Rechnungsstellung kürzer als 21 Tage vor Reisebeginn, wird der Gesamtpreis bereits sofort fällig. Mit der Buchungsbestätigung muss dem Kunden ein Sicherungsschein gegen Veranstaltungskonkurs gem. § 651 Abs. 3 BGB ausgehändigt werden. Ohne diesen Sicherungsschein besteht kein Anspruch auf Zahlung des Reisepreises vor Antritt der Reise. Dies gilt dann nicht, wenn die Firma md-tours nur als Vermittler einer von Dritten zu erbringenden Leistungen, etwa Nur-Flug, tätig geworden ist. Ohne vollständige Bezahlung besteht kein Anspruch des Kunden auf Inanspruchnahme der Reiseleistung. Bei Überweisung außerhalb Deutschlands sind alle Kosten, die durch den Überweisungsvorgang entstehen, durch den Kunden zu begleichen. 


III. Leistungen

Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Leistungsbeschreibungen, so wie dies Vertragsgrundlage geworden sind, sowie die hierauf bezugnehmenden Angaben in der Reisebestätigung/Rechnung verbindlich. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistung verändern, bedürfen einer ausdrücklichen Bestätigung. Die Erbringung einzelner Fremdleistungen anderer Unternehmen, die nicht Bestandteil einer Pauschalreise sind und die ausdrücklich im fremden Namen vermittelt werden, wie z.B. Nur-Flug, Mietwagen, Ausflüge oder sonstige Veranstaltungen, sind keine eigenen Leistungen des Reiseveranstalters. 


IV. Leistungen- und Preisänderungen

Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von der Firma md-tours nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen und Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Die auf den Flugtickets angegebenen Zeiten sind jeweils Ortszeiten. Informieren Sie sich bitte bis spätestens 24 Stunden, aber nicht früher als 48 Stunden vor Rückflug bzw. Rückfahrt bei der in der Buchungsbestätigung genannten Fluggesellschaft, oder der örtlichen Reiseleitung oder direkt bei der Firma md-tours und lassen sich die jeweilige Zeit bestätigen. Die Reiseteilnehmer müssen sich mindestens 120 Minuten vor Abflug am Abfertigungsschalter einfinden. Das zulässige Freigepäck pro Person beträgt in der Regel 20 kg. Die Beförderung von Übergepäck liegt in der Entscheidung der einzelnen Fluggesellschaften und kann nicht garantiert werden. Der Verlust von Reisegepäck muss sofort dem Personal der Fluggesellschaft angezeigt und schriftlich bestätigt werden. Der Firma md-tours bleibt es vorbehalten, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren entsprechend wie folgt zu ändern: Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages die bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann die Firma md-tours den Reisepreis nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöhen: bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung kann von dem Kunden der Erhöhungsbetrag verlangt werden in anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der Sitzplätze des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Den sich hieraus ergebenden Erhöhungsbetrag für den Einzelplatz kann die Firma md-tours vom Reisenden verlangen. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen- oder Flughafengebühren der Firma md-tours gegenüber erhöht, so kann der Reisepreis um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufgesetzt werden. Eine Erhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als vier Monate liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsschluss für die Firma md-tours nicht vorhersehbar war. Für den Fall einer nachträglichen Änderung des Reisepreises wird die Firma md-tours den Kunden unverzüglich hiervon informieren. Preiserhöhungen ab dem 20. Tag vor Reiseantritt sind unwirksam. Für den Fall, dass eine Preisänderung mehr als 5% beträgt, ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn die Firma md-tours in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus dem Angebot anzubieten. 


V. Aufhebung des Vertrages aufgrund außergewöhnlicher Umstände

Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so kann sowohl die Firma md-tours als auch der Kunde den Vertrag kündigen (§ 651 j BGB). Wird der Vertrag gekündigt, so finden die Vorschriften des § 651 e Abs. 3 Sätze 1 u. 2 Abs. 4 Satz 1 BGB Anwendung. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last. 


VI. Haftung, Verjährung

Die Firma md-tours haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für
– gewissenhafte Reisevorbereitung
– die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger
– die Richtigkeit der Beschreibung aller in den Prospekten angegebenen Reiseleistungen, sofern der Reiseveranstalter nicht vor Vertragsschluss eine Änderung der Prospektangabe erklärt hat
– ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Reiseleistungen



VII. Pass, Visa und Gesundheitsbestimmungen

Es wird um Beachtung der aktuellen Informationen zu Pass, Visa und Gesundheitsvorschriften des jeweiligen Reiselandes gebeten. Der Kunde ist für die Einhaltung der Bestimmungen selbst verantwortlich.
Sämtliche Nachteile, die aus der Nichtbefolgung erwachsen, gehen zu Lasten des Kunden, es sei denn, die Firma md-tours hätte den Kunden nicht oder falsch informiert.
Die durch uns erfolgte Information gilt für Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland, sofern sie im Besitz eines von ihr ausgestellten Passes bzw. Personalausweises sind. Ist der Kunde Ausländer oder Inhaber eines Fremdpasses, hat er andere, möglicherweise abweichende Bestimmungen zu beachten. Auskunft hierüber gibt das zuständige Konsulat. 


VIII. Informationspflichten über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens

Die EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens (EU 2111/05) verpflichtet die Firma md-tours, den Kunden über die Identität der ausführenden Fluggesellschaften sämtliche im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren.
Steht bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so nennt die Firma md-tours Ihnen die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden. Sobald die Firma md-tours Kenntnis davon hat, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen wird, wird der Kunde hierüber informiert werden. Für den Fall, dass die dem Kunden als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft wechselt, wird der Kunde über den Wechsel informiert. Durch die Firma md-tours werden unverzüglich sämtliche angemessenen Schritte eingeleitet, um sicher zu stellen, dass der Kunde so rasch als möglich von dem Wechsel unterrichtet wird. 


IX. Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt muss unter Angabe der Buchungsbestätigungsnummer gegenüber der Firma md-tours erklärt werden. Es wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der Firma md-tours.
Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann die Firma md-tours Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen fordern. Bei der Berechnung des Ersatzes werden gewöhnlich gesparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt. Das Recht des Kunden nachzuweisen, dass keine oder wesentlich geringere Kosten entstanden sind, bleiben dem Kunden unbenommen. Die Höhe richtet sich nach dem Reisepreis. In der Regel betragen die Rücktrittspauschalen, die die Firma md-tours im Falle des Rücktritts des Kunden von der Reise für jeden gemeldeten Teilnehmer fordert, jeweils pro Person in % vom Reisepreis:
– bis 30. Tage vor Reisebeginn 20%
– ab 29. – 22. Tag vor Reisebeginn 25%
– ab 21. – 15. Tag vor Reisebeginn 35%
– ab 14. – 7. Tag vor Reisebeginn 55%
– ab 6. Tag vor Reisebeginn 75 %
– am Tag des Reiseantritts oder bei Nichterscheinen 90%.
Bei Stornierung sind bereits ausgehändigte Linienflugscheine, Bahnfahrkarten oder Fährtickets zurückzugeben, da die Firma md-tours ansonsten den vollen Preis zu berechnen hat. Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung der Reise für einen Termin, der innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches der Reiseausschreibung liegt, unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft oder der Beförderungsart oder- Klasse vorgenommen ist die Firma md-tours berechtigt, entsprechend der vorbenannten Fristen ein Umbuchungsentgelt pro Reisenden zu erheben: Flugreisen mit Charter oder Liniengesellschaften
– bis 90 Tag vor Reiseantritt 30,00 €
– bis 30 Tag vor Reiseantritt 50,00 €.



X. Reiserücktrittsversicherung

Der Reisepreis schließt keine Reiserücktrittskostenversicherung mit ein. Es wird empfohlen eine solche Versicherung, die bei Buchung der Reise abgeschlossen werden kann, abzuschließen. 


XI. Rücktritt durch den Reiseveranstalter

Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so ist die Firma md-tours berechtigt, die Reise bis zu 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Auf den Reisepreis geleistete Zahlungen werden unverzüglich dem Kunden erstattet. 


XII. Gewährleistung

Sollte eine Reiseleistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, so kann der Kunde innerhalb angemessener Zeit Abhilfe verlangen. Die Firma md-tours ist berechtigt, mit Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Die Firma md-tours kann Abhilfe jedoch verweigern, wenn sie unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Nach Beendigung der Reise kann der Kunde eine Minderung des Reisepreises geltend machen, falls die Reiseleistung nicht vertragsgemäß erbracht und der Kunde deren Anzeige vor Ort nicht schuldhaft unterlassen hat. Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und wird von der Firma md-tours innerhalb angemessener Frist keine Abhilfe geleistet oder bedarf es keiner Fristsetzung, da Abhilfe unmöglich ist oder verweigert wird oder Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt ist, so kann der Kunde im eigenen Interesse am besten schriftlich, den Reisevertrag im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen kündigen.
Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Kunde verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen alles zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen oder eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Sofern Gepäck des Kunden bei Flugreisen verloren geht oder beschädigt wird, ist der Kunde verpflichtet, eine Schadensanzeige, (P.I.R.) an Ort und Stelle bei der Fluggesellschaft zu erstatten, die die Beförderung durchgeführt hat. Nach den Beförderungsbedingungen der Fluggesellschaft ist die Schadensanzeige in der Regel Voraussetzung für die Durchsetzung der Ansprüche des Kunden. In sonstigen Fällen ist die Reiseleitung der Firma md-tours zu verständigen. Für den Verlust bzw. die Beschädigung von Wertgegenständen oder Geld im aufgegebenen Gepäck übernimmt die Firma md-tours keine Haftung.
Die Reiseleitung ist nicht befugt, Ansprüche anzuerkennen. 


XIII. Beschränkung der Haftung

Die vertragliche Haftung der Firma md-tours für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt,
– soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
– soweit der Reiseveranstalter für ein dem Reisenden entstehenden Schaden allein
wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 

Die Haftung der Firma md-tours ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhender gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist. Für sämtliche Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet die Firma md-tours je Kunde und Reise bei Sachschäden bis zur Höhe des dreifachen Reisepreises. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche nach dem Montrealer Übereinkommen im Zusammenhang mit Reisegepäck bleiben unberührt. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reisen sind vom Kunden innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vereinbarten Ende der Reise möglichst schriftlich der Firma md-tours gegenüber geltend gemacht werden. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur dann noch geltend machen, wenn der Kunde an der Einhaltung der Frist ohne Verschulden gehindert war. Dies gilt jedoch nicht für die Frist zur Anmeldung von Gepäckschäden, Zustellungsverzögerung bei Gepäck oder Gepäckverlust im Zusammenhang mit Flügen. Diese sind binnen sieben Tagen zu melden. Bei verspäteter Aushändigung beschädigten Gepäcks ist der Schaden innerhalb von 21 Tage zu melden. Vertragliche Ansprüche des Kunden verjähren in einem Jahr beginnend mit dem Tag, an dem die Reise nach dem Vertrag enden sollte. Wegen Verhandlungen über vom Kunden erhobene Ansprüche, ist die Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder die Firma md-tours Fortsetzung der Verhandlung verweigern. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein. Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung wegen Körperverletzung oder Tötung verjähren in drei Jahren. 


XIV. Gerichtsstand

Jeder Kunde kann die Firma md-tours nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen der Firma md-tours gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. 


XV. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. 


XVI. Kautionsversicherung

Für unsere Gäste haben wir eine Kautionsversicherung abgeschlossen, die Sie vor Konkurs des Veranstalters schützt. 


XVII. Auf unserer Webseite gibt es einen Link zur Liste der Luftfahrtunternehmen deren gesamter Betrieb in der europäischen Gemeinschaft untersagt ist.

Stand 08/2016
Bei Fragen
zu diesen Vertragsbedingungen rufen Sie uns bitte an!

Tel 07072-920270
Fax 07072-920271
email: info©md-tours.de
md-tours individuell
Rathausstrasse 9
72810 Gomaringen

Inhaberin und Verantwortlich: Daniela Diestel; Rathausstrasse 9; 72810 Gomaringen
md-tours – der Spezialist für Türkei und Costa Rica individuell